Archiv für den Autor: Nachtlicht

Werbung mit süßem Erfolg – Zuckertütenwerbung in Darmstadt

Hunderttausendfach gehen sie täglich durch die Hände von Kaffee-, Cappuccino- und Teeliebhabern – die Zuckertütchen, mit denen das geliebte Heißgetränk den letzten gustatorischen Schliff erhält. Ihre vielfache Verwendung und die Beliebtheit von Tee- und Kaffeespezialitäten machen das Zuckertütchen zu einem idealen Werbeträger, der den potenziellen Kunden gerade dann erreicht, wenn er entspannt sein Heißgetränk genießt.

Wer die Idee der Zuckertütenwerbung für sich entdecken möchte, findet mit der Firma Pasch aus Darmstadt den idealen Partner, um die eigene Werbebotschaft auf Zuckertütchen zu platzieren und sie auf dem Weg über Lokale und Cafés der Region zu präsentieren.

Dabei bietet Pasch einen anspruchsvollen Komplett-Service, der alle Teilaufgaben von der kreativen Gestaltung der Werbeinformation bis hin zur Verteilung der bedruckten Zuckertüten bei den Kooperationspartnern aus der Gastronomie zuverlässig übernimmt.

Neuer Podcast vom Arzt – Dr. Bernd Frederich

Der bekannte Psycho- und Familientherapeut Dr. Bernd Frederich aus Darmstadt / Eberstadt hat vor kurzem eine neue, und wie ich finde, sehr interessante Internetseite gestartet.

Auf ihr schreibt er sehr authentische Berichte über seine Arbeit und veröffentlicht auch in regelmäßigen Abständen, kleine Podcast, wo er aus sich eines Arztes die Dinge beleuchtet. Ein sehr interessanter Ansatz für alle die schon immer hinter die Psychotherapeutische Medizin schauen wollten.

Link zum Podcast von Dr. Bernd Frederich: www.arzt-podcast.de

Tipps wie man sich mit Kindern in ein Restaurant trauen kann

Wer kennt es als Elternteil nicht. Kaum hat man einmal den Gedanken gefasst, abends mit der Familie schick essen zugehen und schon kommen einen die Erinnerungen wieder hoch, wie chaotisch es mit den Kindern beim letzten Besuch beim Griechen war.

Daher haben wir unser Tricks einmal hier aufgeschrieben, dass auch euer nächster Besuch mit Kindern entspannter sein kann.

1. Kinder rechtzeitig über das Ereignis unterrichten.
2. Die Regeln am Tisch und im Restaurant noch einmal mit ihnen durchgehen
3. 30 Minuten vorher schon einmal das Lieblingsspielzeug aussuchen lassen
4. Lieblings Puppe oder Teddybär immer mit einpacken
5. Bundstifte, Malbilder oder kleine Bastelsachen sind immer eine gute Idee
( hier unser Tipp www.malvorlagen-bilder.de oder www.mandala-bilder.de )

Die Frage, ob der Gameboy mit soll, ist sehr umstritten. Ich würde ihn lieber zu Hause lassen. Denn die Kinder sollen ja ihre Umwelt und das menschliche Miteinander erleben und nicht die digitale Welt. Grade soziale Erlebnisse sind in unsere heutigen Zeit für Kinder sehr wichtig.

Für viele Kinder ist auch ein kurzer Besuch in der Küche etwas ganz besonderes. Einfach mal den Kellner fragen, ob es möglich wäre.

Manche Gaststätten haben sogar eine Kinderecke, wo die Kleinen wunderbar spielen können.
( z.B. www.restaurant-boelle.de)

Und wenn gar nichts hilft und es im Restaurant drunter und drüber geht, dann am besten Plan B aktivieren. Ruhig bleiben – das ganze Essen einpacken lassen
und mit einer Decke bewaffnet in den nächsten Park fahren und aus dem Abendessen ein lustiges Picknick machen. Klinkt vielleicht etwas abenteuerlich aber der Familienzusammenhalt wird auch durch so eine ungewöhnliche Aktion gefördert.

Wir hoffen, wir konnten euch ein paar kleine Impulse geben.

Riesen Schnitzel im Eichbaum Tresen

Hallo liebe Leser,wir sind zwei Nachtlichter die sich immer wieder ins Nachtleben von Darmstadt strzen.
ber unsere Erlebnisse und Erfahrungen mchten wir euch hier immer wieder einmal schreiben.

Mannschmal sind schon sehr skurrile Dinge passiert.

Letzte Woche, als uns der Hunger ein mal wieder um den Verstand brachte, sind wir spontan in den Eichbaum Tressen gegangen.
Dies ist eine sehr schne Kneipe mitten in Bessungen.

Wir bestellten uns beide Schnitzel mit Salat und dazu ein khles Bier. Leider wussten wir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht, was da auf uns zukommen wrde. Die Kellnerin kam nach ca. 15 Minuten mit zwei Teller wo Monsterschnitzel den Teller komplett berlappten.

Ich wei nicht wer so viel Hunger mitbringt um solche Riesenschnitzel zu schaffen.

Wir jedenfalls schafften diese nicht. Aber lecker war es auf jeden Fall.

Wer also einmal einen riesigen Hunger verspren sollte, der muss sich einfach nur in den Eichbaum Tresen begeben.
Aber Vorsicht nicht fr Vegetarier !!!!

Link:
http://www.darmstadtnacht.de/kneipe-darmstadt/eichbaum-tresen.htm

Liebe Gre eure beiden Nachlichter