Archiv für den Monat: September 2006

Martinskerb 2006

Konnte man das als Forderung nach einem möglichst grossen Fussabdruck der hiesigen SPD innerhalb der seit kurzem regierenden Ampelkoalition verstehen? Die SPD Martins- und Johannesviertel, federführend Uschi und Katja aus dem dortigen Vorstand, hatten sich als Motto des in Ampel- und Raggaefarben geschmückten Fahrzeugs Mit viel Rot – der Kinder wegen. Der Wagen fand sich zwischen einem Oldtimer der Martinsstube und einem Pferdegespann vom
Fohlenhof wieder, beides lokale Lokale. Über dies wiederholten sich viele Teilnehmer nur, aber eine Immitation ihrer selbst ist nicht immer schlecht, nicht nur andernorts bezeichnet man das als Tradition. Und so traf man sich auch heute zum Frühschoppen in der Martinsstube, mit Spanferkel und bei Bier.

11. September

Heute jährt sich der 11. September, der Tag an dem Darmstadt von einem massivem Luftangriff der britischen Luftwaffe getroffen und sein Zentrum größtenteils zerstört wurde, zum 62. Male. Um 5 vor 12 schlugen die ersten Brandbomben in der Stadt ein und forderten seinerzeit tausende Menschenleben. Wenn sich die Darmstädter also am heutigen Abend versammeln und 5 Minuten vor Mitternacht die Glocken in der ganzen Stadt erklingen dann tun sie das zur Erinnerung an die vielen Opfer von und als Warnung vor Krieg und Terrorsmus.