Pillhuhn

Bei Hefeweizen und Bratwurst hörte ich am Sonntag das erste Mal davon: Das Pillhuhn habe geschlossen. Kann eigentlich nicht sein, dachte ich mir. Die urige Kneipe am Darmstädter Riegerplatz, im Herzen des Martins- oder – wie es die Einheimischen nennen – Watzeviertels ist ein Unikum. Nicht vergleichbar mit jenen Lokalen die allerorten aus dem Boden schießen und meist genau so schnell wieder verschwinden, hip und trendy, vom Thema immer anders aber doch irgendwie alle gleich. Das Pillhuhn konnte man aufsuchen, wenn man an Weihnachten nach Feierabend nicht allein sein wollte. Oder um sich den Spiegel lesend die gleichen Themen um die Theke herum einmal mehr, einmal weniger alkoholisiert anzuhören. Oder um Tischkicker zu spielen. Eben einfach urig, und manchmal hatte man das Gefühl die gleichen Leute bei jedem Besuch wieder zu erkennen. Und drum frage ich mich: Was machen die jetzt eigentlich? Und vor allem: Wann macht das Pillhuhn wieder auf?

2 Gedanken zu „Pillhuhn

  1. Hans_dampf

    Wenn du die Leute suchst, dann brauchst du nur in die 1-100 umliegenden Kneipen zu schauen. Du wirst in jeder ein bekanntes Pillhuhn-Gesicht finden.
    Wenn du wissen willst, wann das Pillhuhn wieder aufmacht, dannn schau am besten unter http://www.pillhuhn-kneipe.de nach.
    Momentan sieht es nach 17.02 aus.

  2. Karin

    Hallo Leute,

    das Pillhuhn hat am Samstag, 24.02.07 unter neuer Leitung, nämlich Karina und Walter (Personal fast unverändert), frisch renoviert wieder aufgemacht!!!

    Gruß

    Karin

Kommentare sind geschlossen.